Kontakt | Impressum | Quellen | FAQ | English | Suche

Internationale Bedeutung der Windenergie

 

In der Abbildung werden die wichtigsten Windmärkte und ausgewählte europäische Staaten in Punkto Flächennutzung und Anteil am Gesamtenergieertrag betrachtet. Um einen einheitlichen Datenbestand zu nutzen, werden Daten zum Stromertrag aus Windenergie des Jahres 2014 verwendet. Deutschland ist inzwischen das Land mit der höchsten Leistungsdichte von 143 kW/km², gefolgt von Dänemark (121 kW/km²) und den Niederlanden (104 kW/km²). Beim Anteil des Windenergieertrags am Gesamtenergieertrag führt Dänemark die Statistik mit über 40 Prozent an, gefolgt von Portugal (23 Prozent), Spanien (19 Prozent) und Deutschland (9 Prozent). Die vergleichsweise dicht besiedelten europäischen Nationen liegen in dieser Statistik vorne, Flächenstaaten wie die USA (9 kW/km²; 4 Prozent) oder China (18 kW/km²; 3 Prozent) weisen trotz ihrer führenden Position in der Gesamtinstallation deutlich geringere Werte auf.

 

 

 

 

Relative Bedeutung der Windenergie im internationalen Vergleich, Stand: 2014

Datenquellen: [GWEC]; [CIA]; [IEA]

 

 


Wind im Strommix

Energiewende in Deutschland
Windenergie weltweit


Netzintegration

Einspeisung und Erträge
Netzbetrieb
Netzausbau


Onshore

Zubau
Technik
Windressourcen
Zuverlässigkeit
Betriebsergebnisse
Rechtliche und finanzielle Rahmenbedingungen
Karten


Offshore

Ausbau der Offshore-Windenergie
Technische Entwicklung
Wind- und Wellenbedingungen
Betriebsergebnisse
Rechtliche und finanzielle Rahmenbedingungen
Karten


Veröffentlichungen

Windenergie Report Deutschland
Special Reports
Fraunhofer IWES Veröffentlichungen
Werkzeuge


Projekte

Offshore~WMEP
RAVE
EWeLiNE
EVW
OFT
WinBinn
WInD-Pool