Kontakt | Impressum | Quellen | FAQ | English | Suche

Leistungsdauerlinie offshore

 

Gleichmäßige Windbedingungen und die insgesamt hohen Offshore-Windgeschwindigkeiten führen dazu, dass offshore häufig hohe Leistungen bereitgestellt werden können. Der unterschiedliche Verlauf der Leistungsdauerlinien in dieser Abbildung resultiert aus der Leistungsverdopplung im Laufe des Jahres 2014. Zu berücksichtigen ist außerdem, dass ein großer Teil der in 2014 installierten WEA erst zum Ende des Jahres ans Netz gegangenen sind, was zu einer Verzerrung der Leistungsdauerlinie führt.

 

Der unregelmäßige Verlauf in den ertragsstärksten 3000 Stunden des Jahres 2014 hat seine Ursache in den fehlenden Ausgleichseffekten, da bislang wenige OWP ins Netz einspeisen können. Während 105 Stunden wurde 2014 keine Leistung aus Offshore-WEA eingespeist, in 14 % der Zeit lag die Leistung unter 20 MW. Die Hälfte des in 2014 von Offshore-WEA eingespeisten Stroms wurde in den 1792 windreichsten Stunden erzielt.

 

 

 

Leistungsdauerlinie offshore 2014
Datenquelle: [Hochrechnungsdaten offshore]

 

 


Wind im Strommix

Energiewende in Deutschland
Windenergie weltweit


Netzintegration

Einspeisung und Erträge
Netzbetrieb
Netzausbau


Onshore

Zubau
Technik
Windressourcen
Zuverlässigkeit
Betriebsergebnisse
Förderbedingungen
Karten


Offshore

Ausbau der Offshore-Windenergie
Technische Entwicklung
Wind- und Wellenbedingungen
Betriebsergebnisse
Rechtliche und finanzielle Rahmenbedingungen
Karten


Veröffentlichungen

Windenergie Report Deutschland
Special Reports
Fraunhofer IWES Veröffentlichungen
Werkzeuge


Projekte

Offshore~WMEP
RAVE
EWeLiNE
EVW
OFT
WinBinn
WInD-Pool